Dr. Kornelia Giersig

Kornelia Giersing

Telefonnummer: 050 504 28431
Email: kornelia [punkt] giersigattilak [punkt] at

 

DI (FH) Peter Bucher

Peter Bucher

Telefonnummer: 050 504 82049
Email: peter [punkt] bucherattilak [punkt] at

 

Das Landeskrankenhaus Universitätskliniken Innsbruck

Das Landeskrankenhaus Universitätskliniken Innsbruck ist mit ca. 1.600 systemisierten Betten das größte Krankenhaus innerhalb der Tiroler Landeskrankenanstalten (Tilak). An 38 Universitätskliniken und 4 Instituten werden 91 Stationen (davon 16 Intensivstationen) sowie 62 Ambulanzen geführt. Krankenhaus InnsbruckZahlreiche Labore, Therapien und Röntgen ergänzen das Angebot der umfassenden medizinischen Versorgung. Das Einzugsgebiet umfasst ganz Tirol sowie die benachbarten Bundesländer und das Ausland, hier vor allem Südtirol. 5.285 MitarbeiterInnen sind am LKI tätig.
Am Areal, das sich im Herzen Innsbrucks befindet, herrscht rege Planungs- und Bautätigkeit, um die Universitätsklinik am neuesten Stand der Technik zu halten. 2009 gingen das neue Kinder-Herz-Zentrum, ein neues Zentrallabor sowie die Aufstockung des Frauenklinik-Gebäudes in Betrieb.
Mit dem AZW (Ausbildungszentrum West) betreibt die Tilak an den Standorten Innsbruck und Hall den größten Ausbildungsträger für Gesundheitsberufe in Österreich und bietet mehr als 45 verschiedene Aus-, Weiter- und Fortbildungen an. 2008 wurden 754 AbsolventInnen und KursteilnehmerInnen verzeichnet.
Die Abteilung Ökologie organisiert für das Landeskrankenhaus Innsbruck sämtliche Belange des Abfall- und Gefahrgutmanagements sowie der Außenanlagenbetreuung. Für die anderen Häuser der Tilak ist sie beratend tätig. Die Abteilung wurde von Dr. Kornelia Giersig seit ihrem Eintritt 1999 vollständig neu strukturiert und umfasst derzeit 12 MitarbeiterInnen (3 Leitung, 4 Entsorgung, 5 Gärtner). Neben der Organisation des täglichen Betriebes wurden zahlreiche Projekte realisiert (bspw. Einführung eines neuen Laborabfallkonzeptes, eines umfassenden Schulungsprogrammes für alle Berufsgruppen (Ärzte, Pflege, Verwaltung, Reinigung), des Gefahrgutmanagements). Ansprechparnter InnsbruckDerzeit wird konzentriert an der Einführung einer zentralen Einheit zum Probenversand gearbeitet.
Die umfangreiche Berufserfahrung bringt Dr. Giersig als Mitglied der Expertenkommission zur Önorm S2104 (Abfälle im Medizinischen Bereich) sowie als Lehrbeauftragte am Managementcenter Innsbruck ein. Tatkräftige Unterstützung erfährt Dr. Giersig durch DI (FH) Peter Bucher als stellvertretender Abfallbeauftragter sowie Ing. Renate Fuchs als stellvertretende Gefahrgutbeauftragte.